Schule und Bildung

Die Soziale Stadt ist eine lernende Stadt – in vielerlei Hinsicht.

Bei Kindern sind das Bildungsbewusstsein und vor allem die Lern-Begleitung im Elternhaus entscheidend für Bildungserfolge. Da hier in benachteiligten Stadtteilen häufig Defizite bestehen, bedarf es besonderer Initiativen, um die Kinder an aktuelle Bildungsstandards heranzuführen. Lernangebote müssen in die Lebenswelten der Kinder und Jugendlichen hineinreichen. Gleichzeitig ist die Institution Schule gefordert, sich für die Belange des Stadtteils und seiner Bewohnerinnen und Bewohner stärker zu öffnen.

Insgesamt geht es um eine stärkere Verzahnung von Schule und Stadtteil sowie von Schule und Jugendhilfe mit dem Ziel, neue Angebote für ganzheitliches Lernen zu schaffen.

Mit zusätzlichen Lehrerstellen oder Ganztagsbetreuung in der Schule werden die 'klassischen' Einrichtungen gestärkt und geöffnet. Sprachförderung für Kinder mit Defiziten in der deutschen Sprache ergänzen vielfach den regulären Unterricht. Besonders für Migrantenkinder ist eine frühe Sprachförderung, die sich begleitend auch an ihre Eltern richten sollte, ausschlaggebend für ihre späteren Bildungschancen. Dazu braucht es Personal, Materialien und gute Konzepte. Hierzu gibt es besondere Förderprogramme, etwa für Ganztagsschulen im Primarbereich.

Auf anderer Ebene setzen kulturpädagogische Projekte wie MUS-E oder Maßnahmen zur Schulhofumgestaltung an. Sie nutzen Schule als Kristallisationspunkt und bieten den Kindern Möglichkeiten, durch künstlerische oder handwerkliche Arbeiten neue Lernerfahrungen zu machen. Als wichtig hat sich dabei die Einbindung nicht-schulischer Akteure wie Künstlerinnen und Künstler oder Garten- und Landschaftsarchitekten sowie der Eltern erwiesen.

Aber nicht nur Kinder sind eine Bildungszielgruppe – lebenslanges Lernen ist ein weiteres Stichwort. Neues Wissen und Können hilft allen Altersgruppen, den Alltag besser zu bewältigen und neue Aufgaben zu übernehmen. So können z.B. Computerkurse für erwachsene Zuwanderer von großer Hilfe für ihre berufliche Qualifizierung sein.

Wir haben einige weiterführende Links zum Handlungsfeld zusammengestellt. Gute Projekte aus dem Bereich Schule und Bildung sind nachfolgend aufgelistet.
 
 

Projekte

Stadtteil:
 

Einrichtung eines offenen Treffpunkts und sozialen Zentrums für alle Stadtteilbewohner, in dem sämtliche sozialen Angebote im Quartier gebündelt werden.

 

Neue dezentrale Bildungsinfrastruktur für Kinder.

Stadtteil:
Stadtteile entlang der Emscher
 

Generationenprojekt Emscherumbau - Verknüpfung von Wasserwirtschaft, Ökologie und integrierter Stadtentwicklung.

 

nach oben